Vereinslogo St. Georg Behindertensportgemeinschaft
Jugend Bensheim e.V.

- Verein für Integrationssport & Bewegungsförderung -
BSG-Jugend Bensheim e.V., Kriemhildstr. 14, 64625 Bensheim, Tel: 06251/936612


Aktuelles

Termine im laufenden Jahr

Presse-Echo

Vereinsinfos, Infobriefe

Kontaktadresse

Sponsoring

Der Verein stellt sich vor

Angebote des Vereins

Übungsstunden

Sonstiges

Downloads

Links und andere Seiten

Tech-Info

Rehasportgruppe

Vorstansteam erneuert

Wechsel im Vorstand der BSG-Jugend Bensheim

Das neue Vorstandsteam
Sie tragen ihn auf Händen: Das neue Vorstandteam geht mit seinem ersten Vorsitzenden gaaanz vorsichtig um!
Am Freitag Abend fand um 19:30 in den Räumen der Stephanusgemeinde die Jahreshauptversammlung der Behindertensportgemeinschaft Jugend Bensheim (BSG-Jugend Bensheim) statt. In diesem Jahr stand die Wahl eines neuen Vorstandes auf dem Programm. Leider nahmen nur wenige der über 100 Mitglieder des Vereins an der Sitzung teil.

Rückblick

Der Vorsitzende Günter Lissner eröffnete die Sitzung mit einem Rückblich auf das vergangene Jahr. In seinem Bericht konnte er von vielfältigen Veranstaltungen berichten: Angefangen bei der letzen Hauptversammlung, über die Faschingsfeier unseres Lorscher Partnervereins, ein gemeinschaftliches Grillen, eine Kurzfreizeit nach Hartenstein und die Weihnachtsfeier lies er noch ein Mal die gesellschaftlichen Höhepunkte des letzten Jahres Revue passieren. Doch auch in sportlicher Hinsicht gab es viele Erfolge und Besonderheiten aufzuzählen: Höhepunkt für die Schwimmgruppe dürfte der Internationale Wettkampf in Deventer/Holland gewesen sein, aber auch bei weiteren Deutschen und Hessischen Meisterschaften waren die Schwimmer mit dabei. Die Turner hatten mit dem Bezirkssportfest und dem Sportfest in Dietzenbach ihre Höhepunkte. Ind für die Kegler war der Sieg von Jörg Schneider beim Bezirkskegeln zu verzeichnen. Und natürlich fand auch das von der BSG-Jugend Bensheim ausgerichtete Schwimmfest seine Erwähnung, und er erinnerte auch noch einmal an den Auftritt der BSG-Jugend Bensheim beim ersten Hessischen Familientag in der Fußgängerzone in Bensheim.

Neben diesen Highlights des Vereinslebens gibt es natürlich auch die regelmäßigen Übungsstunden, die Montags im Schwimmbad, Dienstags in der Turnhalle der Joseph-Hecker-Schule und Freitags im Kegelcenter abgehalten werden. Und auch der von Birgit Jung gepflegte Schaukasten in der Hoffart-Unterführung wurde in Erinnerung gerufen.

Doch leider gab es nicht nur erfreuliches zu berichten. Denn das letzte Jahr brachte für den Verein auch einige Tiefpunkte: Das Thema Vereinsbus war einer davon, das in Bensheim heiss diskutierte Thema Schwimmbad ein anderer. Im Jahr 2000 hatte die BSG-Jugend einen Werbe-finanzierten Vereinsbus bekommen, den sie aber 2002 wegen Unregelmäßigkeiten in den Finanzen der vermittelnden Firma WPS aus Drensteinfurt wieder abgeben musste. Dadurch wurde die Anschaffung eines Ersatzfahrzeuges notwendig, was tiefe Löcher in die Kasse riss.

Das Thema Schwimmbad war während der Jahreshauptversammlung immer wieder ein Thema. Aber auch hier konnte glücklicherweise eine einigermaßen befriedigende Lösung gefunden werden, so daß nach der Schließung des Bensheimer Hallenbades wenigstens zwei der drei Übungsstunden fortgeführt werden können.

Regelmäßiges

Im Anschluß an den Vorsitzenden berichteten die Übungsleiter des Vereins von ihren Gruppen. Und auch hier ergab sich ein positives Bild von der Situation des Vereines: Irene Wimmer konnte sich über die feste und rege Beteiligung der Schwimmer und Nichtschwimmer bei ihrer Stunde freuen, auch wenn kürzliche Unstimmigkeiten mit "besonderen" Übungsleitern anderer Gruppen das sonst gute Verhältnis im Schwimmbad belasteten. Aber auch das sollte demnächst ausgeräumt sein und wieder normal laufen.
Udo Philipp, der nicht an der Sitzung teilnehmen konnte, lies von seiner Schwimmgruppe ähnliches berichten: Gut besucht und problemlos. Die ebenfalls von ihm geleitete Turnstunden sind ebenfalls gut besucht, so dass nur noch in der Gruppe mit Kindern größer 8 Jahre noch Kapazitäten frei wären.
Der ebenfalls nicht anwesende Karsten Jung hatte ebenfalls sein Resumee schriftlich beim Vorsitzenden abgegeben. Auch hier gibt es, außer von den vorher bereits angesprochenen Wettkämpfen, aus den Übungsstunden nichts außergewöhnliches zu berichten. Er wies jedoch noch einmal besonders auf die errungenen Erfolge von Jessica Thon, Robin Puppe und Steffen Gleißner hin, die bei der Sportlerehrung der Stadt Bensheim auch entsprechend gewürdigt werden.
Karl Wiemers berichtete von der Kegelgruppe, die regelmäßig auf zwei Bahnen trainiert. Hier erwähnte er vor allem von die Leistungssteigerung der Teilnehmer, die dann auch zu Erfolgen bei den Bezirksmeisterschaften im Kegeln geführt haben.

Der Kassenbericht für das letzte Jahr erinnerte schmerzlich an die Tiefpunkte des Jahres: Durch die Anschaffung des Vereinsbus war das Ergebnis von einem deutlichen Minus-Zeichen geprägt. Die anderen Veranstaltungen wie Schwimmfest oder Freizeit fielen dagegen nur bescheiden ins Gewicht. Die Kassenprüfer konnten daher zwar eine deutlich kleinere, aber trotzdem gut geführte Kasse bestätigen. Einzig der Umgang mit noch offenen Mitgliesbeiträgen wurde angemahnt.

Vorstandwahl

Das neue Vorstandsteam
Der neue Vorstand (v.l.n.r.): Nicole Stöhr (Jugendvertreterin), Birgit Jung (Kassenführerin), Ekkehard Lissner (Pressewart), Ingrid Puppe (Geschäftsführerin), Benno Puppe (Schriftführer); und vorne quer: Günter Lissner (1. Vorsitzender) Nicht im Bild: Udo Philipp (2. Vorsitzender).
Nachdem die Versammlung die Entlastung des Vorstandes beschlossen hatte, musst in diesem Jahr turnusmäßig ein neuer Vorstand gewählt werden. Bis auf den Kassenwart, der aus beruflichen Gründen diese Aufgabe nicht mehr voll ausführen kann, hatte sich der restliche Vorstand zur Fortführung der Amtsgeschäfte bereit erkärt. Es gab daher auch keine Überraschungen bei der Besetzung der Vorstandsposten: Günter Lissner wurde wieder zum ersten Vorsitzenden, Udo Philipp in Abwesenheit zum zweiten Vorsitzenden, Ingrid Puppe für die Geschäftsführung, Benno Puppe als Schriftführer, Ekkehard Lissner als Pressewart und Nicole Stöhr als Jugendvertreterin aufgestellt und jeweils von der Versammlung bestätigt. Für den vakanten Posten des Kassenwarts wurde die ehemalige Jugendvertreterin Birgit Jung vorgeschlagen und von der Versammlung dann auch gewählt. Damit war der Vorstand wieder vollständig besetzt.
Als Kassenprüfer wurden Albert Schlosser und Jörg Schneider eingesetzt.

Im Anschluss an die Vorstandwahl hatte die Versammlung auch noch über eine Änderung des Vereinsnamens zu befinden: Der Untertitel des Vereinsnamens, "Verein für Sport und Gesundheit" sollte den Verzeinszweck etwas konkreter darstellen, und daher nach "Verein für Integrationssport und Bewegunsförderung" geändert werden. Dieser Vorschlag des neuen alten Vorstandes wurde, wenn auch mit Gegenstimmen, von der Versammlung angenommen.

Abschließend musste der erste Vorsitzende noch Auskunft über die weiteren Pläne zur Finanzierung des Vereinsbusses geben. Günter Lissner wies in diesem Fall auf die besonderen Schwierigkeiten hin, die das Vermieten von Werbefläche auf den Fahrzeug mit sich bringt. Insbesondere der enorme Arbeitsaufwand zur Aquisition von Werbepartnern ist momentan aus seiner persönlichen Situation heraus nicht zu leisten. Der Vorstand steht Angeboten in dieser Hinsicht aber offen gegenüber.

Als weiterer Punkt wurden von den Mitgliedern organisatorische Details für das im März statt findende Schwimmfest erfragt. Diese vorserst letzte Schwimmfest wird am 8. März zum 25. Mal im Hallenbad in Bensheim ausgetragen, und der Verein ist glücklich, dass diese Veranstaltung noch vor dem Umbau des Hallenbades statt finden kann.

Letzte Änderung dieser Seite am 06.03.2003.  W3C  Autor: Ekkehard Lissner-Jung

Zurück zur Hauptseite   Email: info@bsg-bensheim.de   Sitemeter: Free counter and web stats