Vereinslogo St. Georg Behindertensportgemeinschaft
Jugend Bensheim e.V.

- Verein für Integrationssport & Bewegungsförderung -
BSG-Jugend Bensheim e.V., Kriemhildstr. 14, 64625 Bensheim, Tel: 06251/936612


Aktuelles

Termine im laufenden Jahr

Presse-Echo

Vereinsinfos, Infobriefe

Kontaktadresse

Sponsoring

Der Verein stellt sich vor

Angebote des Vereins

Übungsstunden

Sonstiges

Downloads

Links und andere Seiten

Tech-Info

Rehasportgruppe

Jahresrückblick vor kleiner Kulisse

Jahreshauptversammlung der BSG Jugend Bensheim

Am vergangenen Freitag (17.2.2006) hatte die Behindertensport-Gemeinschaft Jugend Bensheim (BSG-Jugend Bensheim) alle ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in die Stephanusgemeinde in Bensheim eingeladen. Leider waren nur knapp 27 der 124 Mitglieder dieser Einladung gefolgt, was angesichts der steigenden Mitgliederzahl (115 im Vorjahr) doch etwas enttäuschend ist, zumal kaum "neue" Mitglieder anwesend waren.

Rückblick auf 2005

In seinem Jahresrückblick lies der erste Vorsitzende Udo Philipp noch einmal die Ereignisse des vergangenen Jahres aufleben: In sportlicher Hinsicht gab es das zweite Hallen-Spiel- und Sportfest mit etwa 160 Teilnehmern aus ganz Hessen; den Bezirkssporttag, an dem die BSG mit 10 Aktiven und 3 Betreuern teilnahm; beim Jog-And-Rock in Bensheim war die BSG mit einer 4x2,5km Walking-Staffel mit dabei (Petra Philipp, Nicole Stöhr, Paul Wabera und Udo Philipp als Schlussläufer).

Die Kegler der BSG konnten wegen terminlicher Überschneidung mit dem Hallen-Spiel- und Sportfest im letzten Jahr nicht an den Bezirksmeisterschaften teilnehmen.

Udo Philipp bedankte sich noch einmal bei allen Helfern und Betreuern, vor allem für die beim Sportfest geleistete Arbeit.

Daneben gab es auch noch verschiedene gesellschaftliche Highlights im Vereinsjahr: Das Gillfest in Einhausen (ein besonderer Dank hier an die Familie Rau für die gute Vorbereitung).

Der Tagesausflug ins Saarland mit Bergarbeiter-Frühstück und dem Besuch des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, vorbereitet und geplant vom Ehrenvorsitzenden Ernst Manfred Jung.

Ein Trainingslager in Hetzbach im Odenwald für die Teilnehmer der Nichtschwimmer, des Kinderschwimmens und des Kinderturnens mit 16 Teilnehmern unter der Betreuung von Pascal Philipp, Irene Wimmer, Paul Wabera und Udo Philipp, die von den Eltern mit vorgekochtem Essen und Getränken versorgt wurden. Gerade dieses Wochenende wurde von de Betreuern als sehr positiv, lehrreich und fördernd für die Entwicklung der Kinder und den Zusammenhalt der Gruppe gewertet.

Den Abschluß des Vereinsjahres bildete die Weihnachtsfeier, die letztes Jahr in der Kantine der WfB in Auerbach stattfinden konnte. Auch hier ging ein Dankeschön an alle Helfer und unsere Nikolaus Albert Schlosser.

Ausblick auf 2006

Für das kommende Jahr nannte Udo Philipp das 26. Schwimmfest der BSG-Jugend Bensheim am 4. März, das erstmals im Basinusbad in Bensheim stattfinden kann. Die Resonanz auf die Einladungen war sehr gut, so dass bereits jetzt über 170 Aktive aus 11 Vereinen gemeldet sind. Für diese Veranstaltung werden noch Helfer fürs Schwimmbad und das Mittagessen (im Dorfgemeinschaftshaus in Schwanheim) gesucht.

Daneben plant die BSG noch die Teilnahme an Bezirkskegeln in Bürstadt (1.4.), und dem Bezirkssporttag in Rimbach (8.7.). Udo Philipp würde mit seiner Schwimmgruppe gerne noch zu einem Schwimmfest fahren, aber leider wird in der näheren Umgebung keine solche Veranstaltung mehr angeboten, seit der Wettkampf in Darmstadt nicht mehr stattfindet.

Nicht ganz so sportlich wir des bei verschiedenen Versammlungen und Übungsleiter-Lehrgängen sein, die von Mitgliedern der BSG Jugend Bensheim besucht werden, um ihre Qualifikation zu erhalten und auszubauen. Pascal Philipp wird in diesem Jahr seine Lehrgänge zur Übungsleiter-Ausbildung absolvieren, und danach die Übungleiter-Riege der BSG verstärken.

Dieses Jahr wird die BSG-Jugend Bensheim keine längere Freizeit für ihre Mitglieder anbieten. Der Vorstand kam zu diesem Entschluss, da zum einen die persönliche Situation der Betreuer, die finanziellen Belastungen für die Teilnehmer selbst, aber auch die Alters-Struktur der Teilnehmer in Bereiche gekommen sind, die momentan nicht mehr mit dem Ziel einer solchen Freizeit vereinbar scheinen. Daher wir in diesem Jahr wieder ein Tagesausflug angeboten, der am 16.9. nach Würzburg gehen wird. Vorher wird allerdings am 24.6. das Grillfest in Einhausen stattfinden. Den Abschluß des Jahres wird wiederum die Weihnachtsfeier bilden.

Von der Freizeit-Problematik nicht berührt ist das Trainingslager für die Kinder und Nichtschwimmer, das auch in diesem Jahr wieder stattfinden soll. Die Resonanz bei den Kindern, den Betreuern und den Eltern war sehr gut, so daß für den Herbst wieder ein entsprechendes Wochenende geplant wird. Perspektivisch soll sich daraus in einigen Jahren wieder eine längere Freizeit entwickeln.

Bericht der Übungsleiter

Von den Übungsstunden konnte Udo Philipp für seine Gruppen (Kinderschwimmen, Schwimmen für geistig Behinderte, Kinderturnen und Rückengymnastik) vorwiegend positives Berichten. Die Teilnehmerzahlen sind durchweg gut bis sehr gut, einzig das Kinderturnen am Dienstag Nachmittag von 16 bis 17 Uhr könnte noch deutlich mehr Teilnehmer gebrauchen. Das gleiche gilt für die von Irene Wimmer (die sich wegen Krankheit entschuldigen lies) abgehaltene Übungsstunde für Nichtschwimmer, die inzwischen mit 15 Teilnehmern so stark angewachsen ist, dass inzwischen ein Elternteil bei der Betreuung mithilft. Leider kann Irene Wimmer aufgrund gesundheitlicher Probleme die Übungsstunde vermutlich nicht in der bisherige Art weiter führen, so dass hier dringend ein gleichwertiger Ersatz gesucht wird.

Die letzte Schwimmgruppe von Karsten Jung von 20 bis 21 Uhr könnte auch noch einige Teilnehmer vertragen. Allerdings ist der "alte" Teilnehmer-Stamm von vor zwei Jahren fast vollständig wieder im Basinusbad mit dabei. Die Stunde ist momentan sportlich wie spielerisch orientiert, aber vom Leistungsniveau her noch nicht wieder beim Stand vor der Schwimmbad-Schließung angekommen.

Die Kegelgruppe, die sich alle zwei Wochen unter der Leitung von Karl Wiemers im Kegelzentrum trifft, ist mit 10 regelmäßigen Teilnehmern gut besucht. Für das kommende Jahr ist wieder die Teilnahme am Bezirkskegeln am 1. April geplant.

Kassensturz

Kassenwartin Birgit Jung berichtete über die Entwicklung der Vereinsfinanzen. Der Verein steht auch in Zeiten mit immer weniger Zuschüssen noch gut da, was u. A. an einigen größeren Spenden und Preisen in den letzten Jahren zuzuschreiben. Dennoch wurde das Jahr mit einem Minus von knapp 2000,- Euro abgeschlossen, hauptsächlich wegen gestiegener Aufwendungen für den Vereinsbus, den Übungsbetrieb und Kosten für die T-Shirts und Pullis.

Die im letzten Jahr eingeführte Zahlungsmethode über Einzugsermächtigung ist von den Mitgliedern sehr gut angenommen worden und soll ausgebaut werden.

Die Korrektheit der Kasse wurde von Kassenprüfer Jörg Schneider und (in Abwesenheit) Hans Bolz bestätigt, und eine Entlastung der Kassenführung beantragt. Diese wurde von den Anwesenden einstimmig gewährt.

Dies und das

Unter dem Tagesordnungspunkt "Sonstiges" wurde bekannt gegeben, dass der Vereinsbus aufgrund der deutlich gestiegenen Steuerlast zukünftig in Kooperation mit der FSG Bensheim betrieben werden wird.

Udo Philipp plant für den Herbst eine Vereinsmeisterschaft im Schwimmen durchzuführen. Mitmachen kann jeses Vereinsmitglied, dass die angebotenen Strecken bewältigen kann, gewertet wird nach Geschlecht, Alters- und Schadensklassen. Die entsprechenden "Wettkämpfe" werden jeweils Montags während des Übungsbetriebes abgehalten.

Der Vorschlag des Vorsitzenden, seinen Amtsvorgänger Günter Lissner, der bis letztes Jahr den Verein als erster Vorsitzender führte, die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen wurde von der Versammlung angenommen. Zusammen mit dem zweiten Vorsitzenden Karsten Jung überreichte Udo Philipp eine entsprechende Urkunde und ein kleines Präsent. Günter Lissner ist seit 30 Jahren Mitglied des Vereins und war lange Jahre in verschiedenen Positionen im Vorstand tätig. Gerade während seiner Zeit als Vorsitzender hat der durch sein Engagement bei Ausschreibungen und sein Auftreten dem Verein weit voran gebracht.

Etwas wehmütig stimmt die Ankündigung von Ingrid und Benno Puppe, die momentan als Geschäftsführerin und Schriftführer im Vorstand tätig sind, bei den Neuwahlen im nächsten Jahr nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Interessierte Mitglieder, die insbesondere den Posten der Geschäftsführung übernehmen wollen, sind eingeladen im kommenden Jahr als "Beisitzer" in die Vorstands-Arbeit hinein zu schnuppern.


Und hier die Version die in der Zeitung stand.

Letzte Änderung dieser Seite am 28.02.2006.  W3C  Autor: Ekkehard Lissner-Jung

Zurück zur Hauptseite   Email: info@bsg-bensheim.de   Sitemeter: Free counter and web stats