Vereinslogo St. Georg Behindertensportgemeinschaft
Jugend Bensheim e.V.

- Verein für Integrationssport & Bewegungsförderung -
BSG-Jugend Bensheim e.V., Kriemhildstr. 14, 64625 Bensheim, Tel: 06251/936612


Aktuelles

Termine im laufenden Jahr

Presse-Echo

Vereinsinfos, Infobriefe

Kontaktadresse

Sponsoring

Der Verein stellt sich vor

Angebote des Vereins

Übungsstunden

Sonstiges

Downloads

Links und andere Seiten

Tech-Info

Rehasportgruppe

Bergsträßer Anzeiger, 4. März 1991

Aribert-Frey-Gedächtnispokal ging an die Jugend der BSG

Wasserspiel- und Schwimmtag im Bensheimer Hallenbad

Schwimmfest 1991
GEMEINSAMES ERLEBEN stand im Vordergrund der Spiel- und Schwimmveranstaltung, zu der sich am vergangenen Samstag behinderte Kinder und Jugendliche aus ganz Hessen im Bensheimer Hallenbad trafen. kpslFoto: Schmitt

Bensheim. (aa). Einen Wasserspiel- und Schwimmtag für behinderte jugendliche Schwimmer und Nichtschwimmer veranstaltete die Jugend der Behindertensportgemeinschaft Bensheim im Hallenbad. Zum 13. Mal wurde der Aribert-Frey-Gedächtnispokal vergeben. 15 Mannschaften gingen an den Start. Teilnahmeberechtigt waren alle Kinder und Jugendlichen, die einer Behinderten-Versehrtensportgemeinschaft, einer Sonderschule oder einer Werkstatt angehören. Bürgermeister Georg Stolle begrüßte die Initiative des Vereins für Sport und Gesundheit, den sportlichen Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen abzuschließen.

Folgende Wettkämpfe wurden angeboten: 3 x 25-Meter-Lagen-Staffel, bestehend aus je 25 Metern Brustschwimmen, Freistil und Rückenschwimmen sowie ein Gaudischwimmen mit den Unterdisziplinen 25 Meter Rettungsringpaddeln, der Schwimmer setzt oder legt sich in einen Ring und paddelt mit den Händen rückwärts, 25-Meter-Pullboys-Schwimmen, d.h. man darf nur mit Armzügen schwimmen, da zwischen die Beine zwei Schaumstoffzylinder geklemmt werden, und einem 25 Meter langen Hindernisparcours. Für behinderte Nichtschwimmer bot die BSG Bensheim eine andere Gaudi-Staffel an.

Teilnahmekriterien waren Maxischwimm-brettrudern, Sprossentauchen, in vier auf dem Wasser schwimmende Sprossen mußte hinein- und wieder herausgetaucht werden, Wasserbasketball und Rettungsringpaddeln "rück- wärts". Beim Wasserbasketball mußten von fünf auf den Korb abgezielten Würfen mindestens drei einen Treffer erlangen.

Jeder Teilnehmer bekam eine Erinnerungsurkunde überreicht. Der Aribert-Frey-Gedächtnispokal ging an die BSG-Jugend Bensheim. Markus Lissner belegte den ersten Platz im Brustschwimmen, JÖrg Schneider im Freistil und Michael Nickel im Rückenschwimmen. Den zweiten und dritten Platz errangen bei der Lagenstaffel die BSG Kellerwald-Zwesten 1 und der VzB Heppenheim 1. Die Bensheimer Karsten Jung, Michael Nickel, Markus Lissner und Jörg Schneider belegten ebenfalls den ersten Platz bei der Gaudistaffel für Schwimmer. Der VzB Heppenheim erreichte mit seinen beiden Mannschaften den zweiten und dritten Platz.

Auch bei der Nichtschwimmerstaffel waren die Bensheimer Kinder an erster Stelle. Nadine Philipp, Kirsten Ahlheim, Ernst Waha und Robin Puppe zeigten spielerisches Können im Wasser. Die Versehrtensportgemeinschaft Dietzenbach III und die Mitglieder der Hinterländer Werkstätten Dautphetal belegten die weiteren Plätze. Der Vorsitzende des gastgebenden Vereins begrüßte zahlreiche Gäste: Helga Stapelton, Vertreterin des Präsidiums des Hessischen Behindertensportverbandes, Gerhard Knapp als Vertreter des Bezirks Kreis Bergstraße, Landrat Dr. Dietrich Kaßmann sowie Dr. Franz-Hermann Kappes (MdB).

Ärztliche Betreuung leisteten Dr. Gerhard Heinel und Dr. Andreas Lührmann. Mitglieder der Behindertensportgemeinschaft Bensheim zeigten in der Pause eine musikalisch umrahmte Schwimmdarbietung. Die Wasserspiel- und Schwimmveranstaltung für behinderte Jugendliche und Kinder findet jedes Jahr am ersten Samstag im März statt.


Mehr zu den Schwimmfesten der BSG-Jugend Bensheim.

Letzte Änderung dieser Seite am 22.11.2006.  W3C  Autor: Schmitt

Zurück zur Hauptseite Zum Presseecho   Email: info@bsg-bensheim.de   Sitemeter: Free counter and web stats