Vereinslogo St. Georg Behindertensportgemeinschaft
Jugend Bensheim e.V.

- Verein für Integrationssport & Bewegungsförderung -
BSG-Jugend Bensheim e.V., Kriemhildstr. 14, 64625 Bensheim, Tel: 06251/936612


Aktuelles

Termine im laufenden Jahr

Presse-Echo

Vereinsinfos, Infobriefe

Kontaktadresse

Sponsoring

Der Verein stellt sich vor

Angebote des Vereins

Übungsstunden

Sonstiges

Downloads

Links und andere Seiten

Tech-Info

Rehasportgruppe

Bergsträßer Anzeiger, 8. Februar 2001

BSG-Jugend Bensheim sichert auf ihrer Hauptversammlung Kontinuität in ihrer Vereinsarbeit

Die finanzielle Situation wird zunehmend schwieriger. Der Vorstand wurde ergänzt.


Bestätigt. Keine Änderungen gab es in der Vereinsspitze der Behindertensportgemeinschaft Jugend Bensheim e.V. Der bisherige Vorsitzende Günter Lissner wurde in seinem Amt bestätigt. Unser Bild (zeigt von links siztend): Robin Puppe (Jugendvertreter), Udo Philipp (stellvertretender Vorsitzender), Günter Lissner, Ingrid Puppe (Geschäftsführerin) sowie stehend Nicole Stöhr, Birgit Jung (beide Jugendvertreterinnen), Karsten Jung (Kassenwart), Benno Puppe (Schriftführer). Es fehlt auf unserem Bild der Pressewart Ekkehard Lissner. (tn/Bild: Neu)

Die Mitgliederversammlung der Behindertensportgemeinschaft Jugend Bensheim (BSG-Jugend Bensheim) am Freitag den 3.2.2001 in den Räumen der evangelischen Stephanusgemeinde war nur mäßig gut besucht. Zwar konnte der Vorsitzende Günter Lissner neben dem Ehrenvorsitzenden Ernst Jung auch die Ehrenmitglieder Karl Wiemers und Albert Schlosser begrüßen, aus den Reihen des 100 Mitglieder starken Vereins war aber nur ein kleiner Kreis von Aktiven anwesend.

Seinem Bericht begann der 1.Vorsitzende mit einem Überblick über den regelmäßig stattfindenden Sportbetrieb bei der BSG-Jugend. Im Detail informierten dann die Übungsleiter und Betreuer der einzelnen Gruppen detailliert vom Geschehen im Schwimmbad, in der Turnhalle und im Kegelzentrum.

Der Übungsleiter der Schwimmgruppen Kasten Jung betonte den spielerischen Charakter der Schwimmstunde für geistig und körperlich Behinderte Menschen und konnte vom Erfolg der Leistungsschwimmgruppe berichten. In der Leistungsschwimmgruppe trainiert auch der inzwischen mehrfache Sportler des Jahres in Bensheim, Robin Puppe.

Der Übungsbetrieb in der Turnhalle umfaßt eine integrative Sportgruppe für Kinder und Jugendliche sowie die Rückengymnastikgruppe der BSG-Jugend Bensheim. In der integrativen Sportgruppe treffen sich behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche zu gemeinsamem Sport und Spiel. Die Rückengymnastikgruppe findet sehr guten Zuspruch bei den Mitgliedern des Vereins. Dazu trägt nicht nur die musikalische Untermalung der Übungsstunde, sondern auch die lockere Atmosphäre bei, erklärte der Übungsleiter Udo Philipp.

Der Betreuer der Kegelgruppe Karl Wiemers berichtete von der Teilnahme seiner Gruppe an den Bezirksmeisterschaften im Vergangenen Jahr. Bei der Kegelgruppe, wie auch bei den meisten anderen Gruppen im Verein liegt der Schwerpunkt mehr in der freudigen, spielerischen Bewegung und Lust am Sport, als im Erringen von sportlichen Höchstleistungen.

Die Arbeit der BSG-Jugend Bensheim sei nur durch die, mit Ausnahme des Schwimmbades, immer noch kostenlose Überlassung der Sportstätten möglich, betonte der Vorsitzende Günter Lissner nach dem Bericht der Übungsleiter.

Hinsichtlich des Schwimmbades und der laufenden Diskussion um dieses brandheiße Bensheimer Thema betonte er auch die Notwendigkeit des Bades für den Sportbetrieb der BSG-Jugend. Der Verein wird seine Anforderungen und Vorstellungen zu einem Bad in Bensheim in die Diskussion mit einbringen, sich aber nicht einer der verschiedenen Interessensgruppen anschließen, sondern einen neutralen Standpunkt beibehalten.

Im Anschluß an die Berichterstattung über den Sportbetrieb wurde an die Höhepunkte des Vergangenen Jahres erinnert. Dazu zählte nicht nur die Wahl des Vereinsmitgliedes Robin Puppe zum Sportler des Jahres in Bensheim, das alljährliche Behindertenschwimmfest der BSG-Jugend Bensheim, die Sommerfreizeit für behinderte Menschen und die gelungene Weihnachtsfeier des Vereins, sondern auch die Übergabe des durch Sponsoring finanzierten Vereinsfahrzeugs an die BSG-Jugend Bensheim.

Schon im Rahmen der Weihnachtsfeier fanden verschiedene Ehrungen durch die BSG-Jugend Bensheim statt. Die Ehrenmitgliedschaft wurden Karl Wiemers und Albert Schlosser für Ihre langjährige aktive Arbeit im Verein verliehen. Yvonne Kistinger, Markus Schopp und JP wurden für ihre sportlichen Leistungen bei der Sommerfreizeit des Vereins ausgezeichnet. Darüber hinaus wurden die Mitglieder Ernst Junge, Birgit Jung, Udo Philipp, Karl Wiemers, Hans Schwendler, Irene Wimmer, Christiane Neber und Erika Emig für 15-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Die langjährigen Mitglieder Günter und Ekkehard Lissner bekamen für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft eine Ehrenurkunde.

Nach dem Bericht zum vergangenen Jahr bestätige der Kassenprüfer Herr Kistinger auch in Vertretung seines Mitprüfers Ekkehard Lissner dem Kassenführer Karsten Junge eine exakte, übersichtliche und einwandfreie Kassenführung. Daraufhin wurde der Vorstand von der Mitgliederversammlung für das Jahr 2000 entlastet.

Die notwendigen Vorstandswahlen wurden zügig abgewickelt, da nur der Posten des Schriftführeres und Pressewartes Karl Wiemers neu zu besetzen war. Die übrigen Vorstandsmitglieder kandidierten zur Wiederwahl. Neu in den Vorstand wurden Benno Puppe als Schriftführer und Ekkehard Lissner als Pressewart gewählt. Den Vorstand ergänzt Robin Puppe, der von der Versammlung einstimmig als Jugendvertreter neu gewählt wurde. Nach wie vor im Vorstand befinden sich: Günter Lissner als 1.Vorsitzender, Udo Philipp als 2. Vorsitzender, Ingrid Puppe als Geschäftsführerin, Karsten Jung als Kassenführer, sowie Nicole Stöhr und Birgitt Jung als Jugendvertreterinnen.

Der neue Vorstand bedankte sich beim ausscheidenden Schriftführer und Pressewart Karl Wiemers, der schon bei der Weihnachtsfeier des Vereins zum Ehrenmitglied ernannt wurde, noch einmal herzlich mit einem Blumenstrauß und einem Präsent für die langjährige, engagierte Vorstandsarbeit.

Neben der Beitragsumstellung auf Euro war auch die immer schwieriger werdende Finanzierung des Vereinsbetriebs ein wichtiges Thema auf der Hauptversammlung des Behindertensportvereins. Der Vorstand der BSG-Jugend berichtete, daß vor allem die Finanzierung des Rehabilitationsports durch die Krankenkassen mit neuen bürokratische Hürden sehr erschwert wurde. Dadurch fällt für den ehrenamtlich tätigen Sportarzt Dr.Heinel und den ehrenamtlich tätigen Vereinsvorstand Mehraufwand in so erheblichem Umfang an, daß die Inanspruchnahme der Finanzierung in Zukunft nicht mehr möglich ist. Hier wäre dem Vereinsvorstand ein klares, ehrliches NEIN der Krankenkassen lieber gewesen, als deren klammheimlicher Ausstieg aus der Finanzierung durch die Hintertür.

Schließlich gab der wiedergewählte 1. Vorsitzende Günter Lissner noch einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten im kommenden Jahr. Neben dem regelmäßigen Sportbetrieb und dem überregional bekannten Schwimmfest im März sind auch wieder einige gesellige Veranstaltungen, wie der Besuch bei der Fastnachtsfeier der Freunde der Behinderten in Lorsch, einem Vereinsausflug oder auch eine Fahrradtour mit Grillfest geplant.

Abschließend zeigte sich der erste Vorsitzende des Vereins mit dem vergangenen Jahr sehr zufrieden, und wünschte dem Verein und seinem "alten neuen" Vorstandsteam einen erfolgreichen Verlauf des Jahres 2001.


Hier noch ein paar Bild-Eindrücke von der Jahreshauptversammlung.

Letzte Änderung dieser Seite am 23.06.2013.  W3C  Autor: Günter Lissner

Zurück zur Hauptseite Zum Presseecho   Email: info@bsg-bensheim.de   Sitemeter: Free counter and web stats