Vereinslogo St. Georg Behindertensportgemeinschaft
Jugend Bensheim e.V.

- Verein für Integrationssport & Bewegungsförderung -
BSG-Jugend Bensheim e.V., Kriemhildstr. 14, 64625 Bensheim, Tel: 06251/936612


Aktuelles

Termine im laufenden Jahr

Presse-Echo

Vereinsinfos, Infobriefe

Kontaktadresse

Sponsoring

Der Verein stellt sich vor

Angebote des Vereins

Übungsstunden

Sonstiges

Downloads

Links und andere Seiten

Tech-Info

Rehasportgruppe

Bergsträßer Anzeiger, 8. September 2003

Von der Römerzeit bis zum Riesenrad

Vereinsausflug der BSG-Jugend nach Miltenberg am Main / Wildpark und Volksfest

Gruppenfoto
Die Ausflügler bei der Ankunft in Freudenberg

Bensheim. Die heißen Tage waren gerade vorbei als die Behindertensportgemeinschaft Jugend Bensheim e.V. (BSG-Jugend Bensheim) Ende August ihre Mitglieder und Freunde zum Vereinsausflug nach Miltenberg am Main entführte.

So ging es bei angenehmen Temperaturen und idealem Bus-Wetter über einen ersten Halt im englischen Garten und Wildpark in Eulbach der aufsteigenden Sonne entgegen. Neben verschiedenem Schwarz- und Rotwild bietet der Park dem geschichtlich interessierten Besucher auch einige interessante Objekte aus der Römerzeit: Verschiedene Skulpturen. Tore der Kastelle Eulbach und Würzburg, ein Wachturm oder ein Obelisk, um nur einige zu nennen.

Nach dem etwa einstündigen Besuch ging es dann weiter bis gegen Mittag dann Miltenberg erreicht war. Dort teilte sich die Gruppe nach Interessenslagen auf um die Stadt, die Mildenburg oder das Volksfest entlang des Mains zu erkunden. So hatten alle Teilnehmer ihre eigenen Erlebnisse in der schönen Stadt am Main, doch das Volksfest hat wohl den größten Anklang gefunden, gab es doch ein Riesenrad und ein original bayrisches Bierzelt mit Hähnchenverkauf und Masskrügen leckeren Gerstensaftes zu erkunden.

Mit dem Schiff ging es anschließend nach Freudenberg. Dabei gab der Kapitän immer wieder Hinweise auf die Sehenswürdigkeiten am Ufer, so z.B. die alten Steinbrüche, deren Steine auch zum Bau des Kreml in Moskau verwendet wurden.

Im Weinbaumuseum Von Freudenberg ging es dann mit dem Bus ein kurzes Stück zurück nach Bürgstadt, um die dortige historische Kapelle zu besichtigen. Die Kapelle ist insofern bemerkenswert, als dass an ihren Wänden die wichtigsten Stellen des alten und neuen Testaments in Worten und vor allem in Bildern festgehalten sind. Das war in der damaligen Zeit wichtig, da die damalige Landbevölkerung kurz nach der Erfindung des Buchdrucks in der Regel noch keine Bibel zu Hause hatte.

Nach diesem kurzen Zwischenhalt hies das nächste Ziel Klingenberg. Das Teddibärmuseum sollte den Höhepunkt für die Kinder bieten, war aber leider geschlossen. Daher besuchte dieser Teil der Gruppe dann auch das Weinbau- und Heimatmuseum, in dem sich die anderen bereits umgesehen hatten. Das Museum bietet auf seinen von Etagen einen wahren Schatz und eine Dichte an Themen und Informationen, die man hinter dem schlichten Gemäuer nicht vermutet hätte: Berg- und Weinbau, Schifffahrt, Stadtgeschichte, eine Vielzahl der unterschiedlichen handwerklichen Richtungen, oder auch Ackerbau warten thematisch sortiert auf Entdeckung durch den interessierten Besucher.

Der Abschluss der Fahrt war in Rüsselsheim, wo es im Sportheim des TSV in Rekordzeit ein wirklich umfangreiches und gutes Abendessen gab. Gegen 22 Uhr war die vom Ehrenvorsitzenden Ernst M. Jung geplante Fahrt zu Ende. Gefallen hat es wohl allen, da für jeden Geschmack etwas dabei war.


Das Original des Berichts

Letzte Änderung dieser Seite am 07.11.2006.  W3C  Autor: Ekkehard Lissner-Jung

Zurück zur Hauptseite Zum Presseecho   Email: info@bsg-bensheim.de   Sitemeter: Free counter and web stats