Vereinslogo St. Georg Behindertensportgemeinschaft
Jugend Bensheim e.V.

- Verein für Integrationssport & Bewegungsförderung -
BSG-Jugend Bensheim e.V., Kriemhildstr. 14, 64625 Bensheim, Tel: 06251/936612


Aktuelles

Termine im laufenden Jahr

Presse-Echo

Vereinsinfos, Infobriefe

Kontaktadresse

Sponsoring

Der Verein stellt sich vor

Angebote des Vereins

Übungsstunden

Sonstiges

Downloads

Links und andere Seiten

Tech-Info

Rehasportgruppe

Sport in Hessen, 6. November 1999

13. Jugend-Länder-Cup in Hannover

Die hessische Mannschaft mit Betreuern
Am Jugend-Länder-Cup in Hannover beteiligte sich der Hessische Behinderten- und Rehabilitations Sportverband mit 15 Jugendlichen. Das Bild zeigt das hessische Team mit ihren Betreuer/-innen. Foto: Manfred Picolin

Mit 216 Teilnehmern verbuchte der 13. Jugend-Länder-Cup der Deutschen Behinderten-Sportjugend ein gutes Meldeergebnis. Der 1987 in Köin ins Leben gerufene Vergleichswettbewerb unter den Landesverbänden wurde diesmal in Hannover durchgeführt.

Für die Jugend- und Juniorensportler aus insgesamt 15 Bundeständern standen drei Tage lang Wettbewerbe im Tischtennis, in der Leichtathletik und im Schwimmen auf dem Wettkampfprogramm. Hinter der Austragung dieser größten Veranstaltung der Deutschen Behinderten-Sportjugend steht die Idee, junge Behinderte zum Sporttreiben zu bewegen und sie gezielt auf Leistungswettbewerbe vorzubereiten. Hessen war mit 15 Jugendlichen am Start.

Andre Hofmann beim Tischtennis
Die Goldmedeille im Tischtennis beim Jugend-Länder-Cup in Hannover gewann Andre Hofmann (Foto) von der Startgemeinschaft Darmstadt/Groß-Umstadt. Damit gewann der 14-Jährige nach 1997 in Ahlen und 1998 in Halle zum dritten Mal in Folge diesen Wettbewerb der Behinderten-Sportjugend. Foto: Manfred Picolin

Wie in den Jahren 1997 und 1998 gewann Andre Hofmann (Darmstadt/Groß-Umstadt) im Tischtennis ungeschlagen die Goldmedaille. Zwar hatte Aurelia Mehlich (Heppenheim) auch für den Tischtennis-Wettbewerb gemeldet, hatte aber in ihrer Altersklasse keinen Gegner. Bei den Leichtathletik-Disziplinen hatte Hessen keine Meldungen abgegeben.

Bei den Schwimm-Wettbewerben nahmen vierzehn Jugendliche des Hessischen Behinderten- und Rehabilitaions-Sportverbandes teil. Dabei verfehlten Katrin Diehl und Benedikt Hillerkuß (beide Groß-Umstadt) nur knapp die Bronzemedaille und belegten jeweils den 4. Rang. Die beiden hoffnungsvollen Nachwuchsschwimmer Robin Puppe (Bensheim) und Andre Hofmann (Darmstadt/Groß-Umstadt) erreichten Platz sechs und sieben.

Herausragende Resultate waren bei der Jugend in der 50m Freistildisziplin die 39,92 Sekunden von Robin Puppe (S8) sowie die 37,16 Sekunden von Alexander Hövelmann (Groß-Umstadt). Für die Mannschaftswertung sind vier Teilnehmer einer Altersgruppe notwendig. Hessen war nur in der Lage, ein Team zu stellen, das mit Robin Puppe, Andre Hofmann, Alexander Hövelmann und Katrin Diehl auf Platz sechs landete.

In Hannover waren Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg am erfolgreichsten, die Beteiligung hessischer, leistungsorientierter Jugendsportler war nicht zufriedenstellend.

Letzte Änderung dieser Seite am 22.11.2006.  W3C  Autor: M.Picolin/R.Navratil

Zurück zur Hauptseite Zum Presseecho   Email: info@bsg-bensheim.de   Sitemeter: Free counter and web stats